Kalender

Kalender

26. September | 19:00 Uhr | S10 im Schloss

Wie radikal muss Klimaschutz sein? – Podiumsdiskussion zur Zukunft der Klimagerechtigkeitsbewegung

Hambacher Forst, Ende Gelände, Fridays for Future und Extinction Rebellion. Mit der Klimakrise treten auch zahlreiche neue Akteure der Klimabewegung auf. Was eint die Gruppen, was unterscheidet sie? Wie radikal muss die Klimabewegung agieren um erfolgreich zu sein? Und ist die Atomkraft doch vielleicht eine Option um den Kohleausstieg zu beschleunigen? Darüber und über vieles mehr wollen wir diskutieren mit:

  • Michael Zobel (Naturführer im Hambacher Wald)
  • Hanna Poddig (Umweltaktivistin und Autorin)
  • Carla Reetsma (Aktivistin bei Fridays for Future Münster)
  • Weitere Gäste folgen

26. September | 19:00 Uhr | Furushiki-Workshop

Furushiki-Workshop mit Zero Waste Münster

Am Donnerstag, den 26.09. organisiert Zero Waste Münster im Rahmen des Minimalisten-Treffens ab 19:00 einen Furushiki-Workshop. Eines unserer Mitglieder berichtet aus eigener Erfahrung über die klassische japanische Verpackungskunst und lädt zum Mitmachen ein.


27. September | 12:00 Uhr | Stubengassenplatz

Kleidertausch

Am 27.09. veranstaltet die BUNDjugend ab 12 Uhr einen Kleidertausch. Auf dem Stubengassenplatz könnt ihr nicht mehr getragenen, aber noch gut erhaltenen Kleidungsstücke gegen „neue“ Schätze tauschen. Macht mit und helft uns, ein Zeichen gegen die sowohl für uns Menschen als auch die Umwelt mörderische Bekleidungs- und vor allem Fast-Fashion-Industrie zu setzen!


27. September | 14:00 Uhr | Rathaus

Mahnwache

Die Werkstatt Gruppe Politik organisiert am 27.9. 2019 von 14:00 bis 16:30 Uhr eine Mahnwache für die auf der Flucht nach Europa verstorbenen Menschen.


27. September | 16:00 Uhr | Ludgeristraße

Initiative „gegen die Zukunft jüngerer Generationen“

Am Freitag, den 27.09. überrascht der Tierrechtstreff die Menschen in der Münsteraner Innenstadt mit einer Kunstaktion, bei der ihr Teil der Performance sein könnt! Von 16 bis 18 Uhr wird die ominöse „Initiative gegen die Zukunft jüngerer Generationen“ auf der Ludgeristraße ihre Reden schwingen. Kommt dazu und unterstreicht den ironischen Charakter der Aktion, indem ihr Teil der riesigen Menge werdet, die den Wortbeiträgen der „Initiative“ lauscht und tatkräftig applaudiert.


28. September | 08:00 Uhr | Aasee

Der Untergang des Prinzipalmarkts

„Der Untergang des Prinzipalmarkts“ – so lautet der Titel der groß angelegten, zweitägigen Aktion von Greenpeace Münster. Am Samstag und Sonntag soll ganztägig eine Kulisse des Prinzipalmarkts auf dem Aasee schwimmen. Symbolisch soll auf den durch die Erderhitzung verursachten Meeresspiegelanstieg aufmerksam gemacht werden. Das Schauspiel wird von den Aaseekugeln aus zu sehen sein. Kommt vorbei und guckt es euch an!


28. September | 09:00 Uhr | Aasee-Kugeln

Aktion „Angeln am Aasee“

Am Samstag, den 28.09. sind wir von etwa 9:00 bis 11:00 mit der Aktion „angeln am Aasee“ an den Aaseekugeln anzutreffen. Zwar gibt es im Aasee seit Sommer 2018 kaum noch Fische, aber mit Plastikmüll sind die meisten Gewässer trotzdem gut ausgestattet. Deswegen wollen wir auf Lustige Art und Weise über abfallfreie und leicht umzusetzende Lösungen für Haushalt und Alltag aufklären.


28. September | Nachmittags | Baracke am Aasee

10. Geburtstag Tierrechtstreff

Der Tierrechtstreff Münster lädt alle Teilnehmer*innen der Klimaalarm Tage ganz herzlich zu seiner Jubiläumsfeier ein. Wir feiern 10 Jahre Tierrechtsarbeit und haben dafür einen ganzen Tag gestaltet. Euch erwartet neben Live-Musik, spannenden Vorträgen und Workshops auch ein buntes Rahmenprogramm und super leckeres Essen. Passend zu den Klimaalarm-Aktionstagen gibt es von 18:30 – 20:00 Uhr einen interaktiven Vortrag zur Klimakrise und Tierproduktion.

  • 13:30 Uhr: Zero Waste Münster e.V.: „Abfallvermeidung als Tierschutz“ (Vortrag)
  • 14:30 Uhr: Séimí Rowan (Live)
  • 16:15 Uhr: Gegen Grau: „No One Is Free Until All Are Free – Was hat Feminismus mit Tierbefreiung zu tun?“
  • 18:15 Uhr: Animal Climate Action: „Klimakrise und Tierproduktion“ (Interaktiver Vortrag)
  • 21:00 Uhr: Trio Randale (Live)
  • ab 22:30 Uhr: A thrashical rrrrriotcat (Live) AMFAC
  • ab 01:00 Uhr: MetaphysX (Live) AMFAC

28. September | 12:05 Uhr | Prinzipalmarkt

Rote Linie fürs Klima: Menschenkette um die Promenade

#By2020WeRiseUp, aber vorher halten wir die Füße auch nicht still. Eine Rekordhitze jagt die nächste, Dürren lassen Bäume absterben und Gewässer trocknen aus oder kippen um. Die globale Klimakrise hat auch Münster erreicht. Und dennoch wird den Ursachen der Katastrophe nicht in aller Konsequenz entgegengetreten. Nach der globalen Klimastreikwoche um die FridaysForFuture-Großdemo am 20.09. rufen wir darum gemeinsam als aktivistische Klimagerechtigkeitsgruppen zu einem Aktionswochenende auf, bei dem sich der Münsteraner Klimaprotest in seiner ganzen Vielfalt und Stärke zeigen kann.

Am 28.9. wollen wir die Innenstadt mit einer roten Linie umzingeln und klarmachen: „Die Klimakrise ist da, bis hierhin und nicht weiter!“. Kommt darum, möglichst mit roter Kleidung oder roten Dekoelementen, am 28.9. um fünf nach zwölf zum Prinzipalmarkt. Von da aus machen wir uns in mehreren Gruppen auf den Weg zur Promenade. Wir fordern die Stadt und ihre Bürger*innen auf, der Klimakrise entschlossen, mutig und visionär zu begegnen. Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Klimakrise müssen konsequent umgesetzt werden. Lasst uns Utopien wagen!